Niedersachen klar Logo

PPP-Projekte in Niedersachsen

Projekt-Steckbrief des Niedersächsischen Justizministeriums - Modellvorhaben JVA-Bremervörde -

Projektträger Niedersächsisches Justizministerium
Ansprechpartner Herr Dr. Manfred Otto
Tel.: 0511/120-5328
eMail: manfred.otto@mj.niedersachsen.de
Projektbezeichnung Modellvorhaben ÖPP- JVA Bremervörde
Lage Gelände der ehemaligen Vörde-Kaserne in Bremervörde. Die Realisierung des Vorhabens im Elbe-Weser-Raum soll eine qualitative Verbesserung in der Bereitstellung von Einzelhaftplätzen sowie eine ausgewogene Haftplatzverteilung im Land sicherstellen. Das Vorhaben stellt sich zugleich als Stärkung des ländlichen Raumes dar.
Grundstücksfläche (ca. in qm) 113.000
Hauptnutzfläche (ca. in qm) 15.000
Projektbeschreibung Projektziel ist die über den Lebenszyklus betrachtete Planung, Finanzierung, Bau und der teilweise Betrieb einer Justizvollzugsanstalt in wirtschaftlich effizienter Art und Weise. Das ÖPP-Modellvorhaben des Landes soll auch Aufschlüsse darüber geben, ob und wie eine komplexe öffentliche Aufgabe durch die Beteiligung Privater effizient wahrgenommen werden kann.

Neben dem Gebäudemanagement (infrastrukturelles technisches und kaufm. GM) soll ein privater Partner mit weiteren Leistungen des Betriebes gem. § 178 NJVollzG beauftragt werden, insb. im Bereich der allgemeinen und medizinischen Versorgung, der Gefangenenbildung, - beschäftigung sowie der Betreuung und Behandlung der Gefangenen.

geschätzte Investitionskosten 66,25 Mio. € (davon 50,5 Mio. € reine Baukosten)
Witschaftlichkeitsvorteil 7,7 % bezogen auf den beauftragten Bereich und 5 % in der Gesamtrechnung
Leistung umfasst Planung / Finanzierung / Bau / Betrieb
Nutzungsdauer 25 Jahre
Vertragsmodell sonstiges: Es besteht ein Erbbaurechtsvertrag für das Land (60 Jahre).
Zeitschiene / Meilensteine

Beginn Ausschreibung:
Vertragsabschluss:
geplanter Nutzungsbeginn ca.:

März 2009
20.10.2010
Januar 2013
Status (09/2011) Buphase

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln